Nachhaltige-Finanzmärket

AUCH BANKEN KÖNNEN NACHHALTIG SEIN

Ein fairer Deal für Finanzmärkte basiert auf einfachen aber harten Regeln. Seit der Finanzkrise sind 34.019 Seiten neue Gesetze entstanden. Kleine Banken werden mit Bürokratie erschlagen und große Institute finden dank ihrer teuren Berater immer wieder Schlupflöcher. Der Staat sollte dafür sorgen, dass kleine Häuser überleben und Großbanken nicht Monopolrenditen für ihre Manager und Eigentümer abschöpfen können. Mit klaren Leitplanken kann die Finanzindustrie wieder der Gesellschaft dienen, indem sie die Interessen ihrer Kundinnen und Kunden über jene ihrer Aktionäre und Manager stellt, und indem sie Innovationen finanziert und so für eine dynamische und nachhaltige Wirtschaft sorgt.

Kleine Banken leben lassen

Kleine Banken leben lassen

Daniel Arnold, Sprecher des KV Nürnberg von Bündnis 90/Die Grünen, eröffnet die von mir moderierte Diskussion mit Sven Giegold, MdEP, Thomas Happel, BaFin, Dr. Jürgen Gros, Genossenschaftsverband Bayern und Rudolf Kinauer, Sparkassenverband Bayern. Die Diskussion mit...

MEHR LESEN
Seite 3 von 41234